Bericht zu Benutzerrisiken

Für unseren zweiten jährlichen Bericht zu Benutzerrisiken gaben wir erneut eine Drittanbieter-Umfrage unter arbeitstätigen Erwachsenen in Auftrag. Die Fragen sollten dabei Daten über Endbenutzeraktionen und Kenntnisse im Zusammenhang mit der Sicherheit von Geräten, Daten und Systemen liefern. Wir wiederholten etliche Fragen aus der letztjährigen Umfrage, beleuchteten diesmal jedoch andere Themen genauer, um ein möglichst klares Bild der Kompetenzen arbeitstätiger Erwachsener in folgenden Bereichen zu erhalten:

- Kenntnisse grundlegender Cybersicherheitskonzepte (z. B. Phishing, Ransomware und WLAN-Sicherheit)
- Kennwortmanagement und Bewusstsein für physische Sicherheitsmaßnahmen
- Nutzung von Maßnahmen für Datensicherheit, z. B. VPN (Virtual Private Network) und Datensicherungen
- Anwendung empfohlener Vorgehensweisen bei der Freigabe von Inhalten in sozialen Netzwerken und der Nutzung vom Arbeitgeber überlassener Geräte

Im Gegensatz zur letztjährigen Umfrage (bei der 2.000 arbeitstätige Erwachsene in Großbritannien und den USA befragt wurden), kamen in diesem Jahr mehr als 6.000 arbeitstätige Erwachsene aus sechs Ländern zu Wort: USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Australien. Die hier vorgestellten Ergebnisse spiegeln die weltweiten Durchschnittswerte für alle Teilnehmer wider.

 Security
Proofpoint

Send to Other

Share