Zero Trust ist unvollständig ohne TLS-Entschlüsselung

Moderne Cyberangriffe beschränken sich nicht nur auf das Eindringen in Netzwerke von außen. Interne Bedrohungen sind oft im Zentrum raffinierter Angriffe zu finden. Das Zero-Trust-Modell, das auf dem einfachen „Vertraue niemandem“-Prinzip basiert, definiert Regeln, welche die Sicherheit von Netzwerken gegen Angriffe von außen oder von innen erhöhen.

In diesem Whitepaper erfahren die Leser etwas über moderne Cyber-Bedrohungen, was das Zero-Trust-Modell ist und wie es verwendet werden kann, um Benutzer und Daten vor solchen Angriffen zu schützen, welche Rolle die Sichtbarkeit bei der Implementierung von Zero Trust spielt und wie die TLS-Entschlüsselung für die Umsetzung einer narrensicheren Zero-Trust-Strategie unerlässlich ist.

 Digital
A10

Share content on email

Share